Weihnachten

Heute ist Weihnachten.
Irgendwie klingt dieser Satz sehr falsch.
Ich bin heute morgen aufgestanden, hatte aber überhaupt nicht das Gefühl, dass wir heute Abend mit der ganzen Familie am Tisch sitzen werden, Fondue essen und dann nachdem wir eine Menge Weihnachtslieder gesungen haben uns gegenseitig beschenken werden.
Ich kann gar nicht sagen wieso, aber so wenig Weihnachtsstimmung wie dieses Jahr gab es bei mir noch nie.

Zudem bin ich auch seit Mittwoch krank gewesen, sodass ich nicht mal versuchen konnte mich in eine angenehmere Stimmung zu versetzen.

Das alles soll aber nicht dazu führen, dass ich mir und meinen liebsten das Weihnachtsfest schlecht rede
Daher ein paar Gedanken zu Weihnachten von mir

Weihnachten – das Fest der Liebe

Das wäre so ziemlich das erste woran ich denke, wenn ich Weihnachten höre.
Für mich ist Weihnachten etwas sehr besonderes.
Zuerst einmal: Ich bin nicht gläubig
Allerdings hat es bei mir eine sehr große Bedeutung aufgrund meiner Familie

Ich habe von klein auf eine sehr gute Erziehung genossen und schon immer spielte Familie eine sehr große Rolle in meinem Leben.
Ich habe eine sehr große Familie, die über das ganze Land verstreut wohnt.

Nun ist es an Weihnachten so, dass am 25.12 alle bei uns im Haus zusammenkommen.
Seit ich mich erinnern kann ist das so.
Dann trudeln 25-30 Leute ein und es wird groß gefeiert.
Zuerst gibt es Kaffee&Kuchen, dann wird ganz viel geredet.
Viele von den Verwandten die kommen sehe ich nur 1-2 Mal im Jahr, also gibt es sehr viel zu berichten.
Dann wenn es dunkel wird kommen wir alle beim Weihnachtsbaum zusammen und singen Weihnachtslieder. Meistens begleiten meine kleine Schwester oder ich den Gesang auf dem Klavier oder der Geige. Ganz oft endet ein Lied in Gelächter, weil eine Cousine die andere auslacht, weil die mal wieder die siebte Strophe von In der Weihnachtsbäckerei vergessen hat, obwohl sie selbst nicht besser ist.
Dann gibt es große Bescherung.
Der Weihnachtswichtel -meistens meine Mama – verteilt dann nach und nach die Berge von Geschenken.
Der Teil des Abends ist wunderschön.
Wenn die Menschen die man liebt Geschenke auspacken und bei den Anblicken ihre Gesichter strahlen.
Meistens ist es nicht von großer Bedeutung was genau geschenkt wird.
In unserer Familie geht es um die Geste des Schenkens.
Es geht um den Willen anderen Menschen eine Freude zu machen.
Und vor Allem geht es darum , mit dem Geschenk zu zeigen, dass man sich Gedanken über diese Person gemacht hat und überlegt hat was dieser Person eine Freude bereiten könnte.

Ich sage immer „Von mir aus könntest du mir auch einen Stein schenken, solange du es mit Liebe tust“

Es gibt viele Traditionsgeschenke bei uns, wie zum Beispiel die Tüten voller Plätzchen, die jedes Jahr nach dem gleichen uralten Rezept von meiner Omi, meiner kleinen Schwester und mir gebacken werden. Und jeder bekommt dann eine Tüte voller leckerer Plätzchen.
Meistens gibt es dann noch ein lustiges Quiz oder Ähnliches -organisiert von zwei meiner Cousinen – das man lösen muss um sein Geschenk von den beiden zu erhalten.

Dann gibt es großes Abendessen.
Ein riesiges Buffet mit super viel Auswahl. Meine Mami übertrifft sich jedes Jahr aufs neue.

Danach verläuft es sich so langsam.

Die Kids spielen in meinem Zimmer oder dem meiner kleinen Schwester und alle Anderen bleiben im „Essensraum“ um zu spielen.
Meistens wird es eine Riesenrunde Tabu.
Die Hälfte der Zeit geht durch Lachanfälle verloren, aber das ist total ok.

So wird Weihnachten bei uns verbracht.
Um ehrlich zu sein weiß ich, dass es nicht in vielen Familien so abläuft, aber ich bin so glücklich ein Teil dieser riesigen supercoolen Familie zu sein und jedes Jahr so ein tolles Fest zu erleben.
Ich glaube daher kommt es auch, dass ich Weihnachten so anders als viele Leute verstehe.
Ich feiere für mich kein religiöses Fest, sondern ich genieße einfach die Zeit mit meiner großen Familie.
Ich erfreue mich an jeder Kleinigkeit.
Ich bin einfach glücklich.

Und genau das ist es doch, was wir alle wollen.

Glücklich sein.

 

Eure Neomi

Wie feiert ihr denn Weihnachten?
Achso und hier noch ein kleines Lied, was garantiert jeder kennt.
Allerdings macht das bei mir richtig Stimmung und in meinem Kopf laufen richtig frohe Bilder von mir und meiner Familie ab.
All I want for christmas