Selection der Erwählte – Rezension

35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin von Prinz Maxon,doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie noch immer heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Nachdem ich das zweite Buch beendet hatte habe ich mich wenige Minuten später auf das dritte gestürzt und es in jeder freien Minute – die in letzter Zeit ziemlich rar waren – gelesen.
Das Casting geht in die letzte Runde und die Spannung steigt wie das ganze enden wird. Es kommen immer mehr Geheimnisse und Intrigen ans Licht und America steht vor der größten Entscheidung ihres Lebens, in der sie sich letztendlich doch von ihrem Herzen leiten lässt. 

Dieses Gefühlschaos der Dreiecksbeziehung die im zweiten Band so unglaublich präsent war rückt hier ganz nach meinem Geschmack etwas in den Hintergrund und es passiert viel mehr und wird noch mal spannender.
Vor Allem die letzten 100 Seiten sind ein Ereignis nach dem anderen und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.
Ich war völlig in den Bann der Worte gezogen und alles was passiert ist hat mich unglaublich bewegt und es war sehr emotional für mich.

Ich finde, dass ist ein weiterer Beweis für den guten Schreibstil von Kiera Cass, weil sie es schafft mich innerhalb von 20 Seiten zweimal zum weinen bringt, dann wieder zum lachen oder dazu zu grinsen wie ein Honigkuchenpferd und am Ende habe ich sogar den Drang jemandem mit einem gefrorenen Fisch zu schlagen.

Zum Schluss hat sich dann aber doch alles gefügt und ich würde es als ein rührendes und bewegendes Ende beschreiben.

So leid es mir tut werde ich trotzdem einen Stern abziehen aber ich muss irgendwo Konsequenzen ziehen(ok…das klingt jetzt ernster als es ist)
Leider sind mir in diesem Band wirklich alle paar Seiten Fehler aufgefallen, die übersehen wurde.
Ich meine wir sind alle Menschen und wenn mal einer übersehen wird kann ich damit echt leben, aber wenn es schon so penetrant ist, dass ich davon genervt bin kostet dass leider einen Stern.

Fazit
Besser als seine Vorgänger und einfach nur Emotionen pur

Bewertung
🌟🌟🌟🌟