Mut

Ich weiß nicht so recht, ob dass der perfekte Titel für diesen Beitrag ist, aber es hat auf alle Fälle eine Menge damit zu tun.
Es geht mir simpel gesagt um Unzufriedenheit.
Besser gesagt um das was daraus folgt.
Nämlich nichts.

Und das ist mein großes Problem. 
Es gibt so viel in so vielen Lebensbereichen womit wir unzufrieden sind oder was uns sogar wütend oder ähnliches macht.
Egal ob das jetzt der Lehrer in der Schule ist, der uns eine für uns unfaire erscheinende  Note gibt oder irgendwelche neuen Regeln von denen wir nicht verstehen was für ein Sinn dahinter steckt.
So viele Dinge machen uns uns unzufrieden, aber was tun wir dagegen? Wir tun überall kund dass wir so empfinden aber das wars auch schon.
Jeder kann immer meckern aber keiner tut was.
Aber wieso?
Es wäre so einfach etwas dagegen tun.
Wenn wir bei so einem kleinen Beispiel wie dem Lehrer bleiben wäre es doch so einfach mit ihm zu kommunizieren und das Problem zu lösen.
Aber auch bei größeren Dingen mit denen wir unzufrieden sind haben wir Möglichkeit.

Ich verstehe einfach nicht wieso wir alle in diese Lethargie verfallen und einfach nichts tun. Warum finden wir uns damit ab?
Warum nicht einfach mal aufstehen und den Mund aufmachen? Dagegen protestieren was gerade abläuft?

Aber natürlich, es ist ja so viel einfacher sitzen zu bleiben und einfach nur überall rumzustenkern.

Habt doch einfach mal den Mut!
Habt den Mut und seid die erste Person die aufsteht und etwas tut, etwas bewegt.
Aber hört auf allen und jedem von mit eurer „Alles-ist-Scheiße-Laune“ anzustecken und damit nichts zu einer Änderung zu bringen.

Natürlich wird sich nicht alles schlagartig ändern und zum besseren wenden und bestimmt wird es auch Sachen geben bei denen es nicht funktionieren wird, aber wenigstens wisst ihr dann ihr habt es versucht und könnt stolz sein!
Stolz darauf, dass ihr aufgestanden seid und für eure Meinung gekämpft habt.

Also los, haben wir den Mut!

TUN WIRS JETZT!