Blutroter Frost – Rezension

Nach viel zu langer Zeit kam ich auch endlich mal dazu dieses Buch fertig zu lesen und endlich zu rezensieren.  Mir wurde dieses Buch von der Autorin angeboten und ich musste natürlich vor Allem bei diesem Cover direkt zuschlagen. Leider hat alles bei mir mal wieder länger gedauert als erwartet aber hier ist es nun.

Julie, 35, Anästhesistin, will sich mit einer eigenen Tageschirurgie selbstständig machen. Doch sie wird unwissend Mitglied einer Leichenteilmafia, welche beabsichtigt, ihren OP, als Sektionssaal zu nutzen. Zu verdanken hat sie dies ihrem Exfreund Benjamin, der sich als Makler ausgibt und durch sein erneutes Liebeswerben vorhat, sich Zugang zu ihrer Praxis zu verschaffen. In die Quere kommt ihm dabei Spencer, der neue Freund von Julie.
Und er ist beizeiten nicht der Einzige, nach dessen Leben die Leichenteilmafia trachtet …
Julie ist erfolgreiche Anästhesistin und hat nun die Entscheidung getroffen, dass sich etwas in ihrem Leben verändern muss. Also will sie sich selbstständig machen und ihre eigenen kleine Praxis eröffnen. Bei der Suche und Organisation bekommt sie Hilfe von ihrem Ex-Freund Benjamin. Ziemlich schnell wird klar, dass er ihr nicht aus purer Nettigkeit hilft, sondern eigene Gedanken verfolgt, die man aber nicht eindeutig vorhersehen kann.
Dann tritt Spencer auf den Plan. Ein unsicherer Mann in den sich Julie allerdings Hals über Kopf verliebt und so nimmt auch diese Beziehung mit ihren Berg und Talfahrten ihren Lauf.
Ladythriller habe ich vorher noch nie so wirklich gelesen aber ich muss sagen, dass ich diese Mischung ziemlich angenehm finde. Der Schreibstil ist sehr ansprechend und nimmt einen direkt mit sodass man sehr schnell in der Geschichte abtauchen kann. Julie und Spence haben ihre ganz eigene Art von Beziehung und dieses Hin und her und die Art von Spencer muss man erstmal kennenlernen aber es gibt der Geschichte noch mal einen anderen Touch.  Julie trifft manchmal sehr naive Entscheidungen, allerdings muss man bedenken in was für Situationen sie steckt und was ihre aktuelle Lebenslage mit ihrer Welt macht.
Allgemein war es ein schöner erster Ausflug in Richtung Ladythriller und ich kann sie jedem Romance Fan nur ans Herz legen
Fazit
spannend-warme Lektüre für die kalten Tage
Bewertung

⭐️⭐️⭐️⭐️