Begin again – Rezension

Er stellt die Regeln auf – sie bricht jede einzelne davon. Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren…

Nachdem ich dann auch endlich mal viel später als der Rest der Welt dieses Buch gelesen habe, muss ich sagen das Buch war selten gut. Die Geschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Ich muss auch sagen, dass mir die Charaktere extrem zugesagt haben und jeder so für sich seinen wichtigen Part in der Geschichte gespielt hat.

Von Beginn an packt einen die Geschichte so sehr, dass sie extrem deine Gefühle beeinflusst. Bei mir war es so, dass ich mit Allie mitgefühlt habe und so drin war, dass ich alles erlebt habe was sie erlebt hat.
Meine Stimmung ging genauso wie im Buch auf und ab.
Mal saß ich einfach lachend da, weil Kaden wieder etwas richtig dummes aber total lustiges gesagt hat, mal musste ich weinen, als es um die traurige Vergangenheit der beiden ging und mal saß ich einfach nur verzaubert da, weil die Art die Kaden manchmal an den Tag gelegt hat einfach nur zum dahinschmelzen war.

Auch der Schreibstil von Mona Kasten war wunderschön. Das ganze war so gut geschrieben, dass ich mir immer alles perfekt vorstellen konnte und das ganze wie ein kleiner Film in meinem Kopf abgelaufen ist.
Außerdem fand ich es extrem gut dass es zwar ein ganzes auf uns ab zwischen Kaden und Allie gab, aber ich hatte nie das Gefühl dass mich dieses hin und her wirklich nervt, wie ich es schon bei mehreren Büchern hatte.

Fazit: 
Ein rundum gelungenes Buch, dass jedes Herz höher schlägen lässt.

Bewertung:
🌟🌟🌟🌟🌟